Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Carmack spricht mit dem Spiegel

Nachdem Doom nun mittlerweile in Deutschland vom Index runter ist, featured Der Spiegel ein nicht gerade tiefgründiges aber trotzdem lesenswertes Interview mit Doom-Papa und Programmier-Legende John Carmack. Einem der, wie mir sein Kollege Tim Willits auf der E3 sagte, mittlerweile mehr über 3D-Programmierung vergessen hat, als andere in ihrem ganzen Leben lernen – und schon in den 90ern einen HD-Monitor besaß. Allerdings spricht der gute John nicht nur über die Entwicklung von Games, sondern macht auch klar, was er über das stetige kritisieren sogenannten Killerspielen denkt.

Wir stellen eben Unterhaltung her. Ich glaube nicht daran, dass man verpflichtet ist, pädagogisch wertvolle Erfahrungen zu ermöglichen. Wenn Menschen unsere Spiele kaufen, dann steckt ein Wert darin

Weiterlesen ...

repl.it

Schöne Idee. repl.it bietet einen Spielplatz zum Herumexperimentieren mit Programmiersprachen. Unter anderem esoterischen Prog-Langs wie Brainfuck, LOLcode, Unlambda und Bloop.

Weiterlesen ...

Geld spielt keine Ro...

Das SZ Magazin hat schon wieder einen lesenswerten Artikel. Diesmal: „Ab der dritten Milliarde wird's kompliziert“ beschäftigt sich mit den Superreichen und warum die's auch nicht so leicht haben – oder doch. Dazu etwas Philanthropie, Wirtschaftskomplexe und das aufsteigende Indien. Eigentlich etwas viel, das hier in einen Text gepresst wird. Aber das macht ihn nicht unbedingt schlechter.

Weiterlesen ...

Piraten entern Berlin

Die FDP ist raus, die Piraten dafür drin – im Berliner Abgeordnetenhaus. Was ein Erfolg, was ein Experiment. Denn auch wenn manch das Wahlergebnis auf etliche Protestwähler zurückführt, könnte sich die Proteststimme als richtige erweisen. Von SPD, Linke, Grüne und auch von vielen einstigen Nicht-Wählern haben die Piraten Stimmen gesaugt. Und daher könnten sich die Freibeuter nun zeigen, dass sie mehr sind als nur eine „Internetpartei“ und "Digitale Wutbürger", sondern dass sie auch zur Bildungspolitik, öffentlichen Ausgaben, Haushalt und vielen weiteren Themen Nützliches beisteuern können. Wenn sie denn können. Denn das müssen die Piraten eben nun beweisen: das Wissen, das Potential ist in der Community jedenfalls vorhanden und muss nun angezapft und kanalisiert werden.

Weiterlesen ...

100 Jahre Klamotten in 1 Minute 40 Sekunden


Großartiger Werbeclip für das Londoner Shopping-Center Westfield Stratford City: 100 Jahre Mode und Musik, verpackt in eine Minute und vierzig Sekunden. Das zeigt sehr schön, wie fantastisch und stellenweise schrecklich wir und unsere Eltern uns gekleidet haben. Gedreht wurde das Filmchen über vier Tage in Ost-Londoner Locations.

Weiterlesen ...

Bioshock Infinite


Kleiner Hinweis in eigener Sache: wer jetzt in einen Zeitungsladen geht und die aktuelle Ausgabe (09/10) des Gaming-Magazins 360 Live kauft, der findet darin einen äußerst interessanten Artikel von mir über Bioshock Infinite. Kein Preview, sondern einen Hintergrundbericht über die philosophischen, kulturellen und gesellschaftlichen Ansätze des Fliegende-Stadt-im-Himmel-Game von Irrational Games. Und was dieses mit der Theorie des Amerikanischen Expektionalismus, der RAF und den Hexenverbrennungen von Salem zu schaffen hat. Hierfür hatte ich mich im Juni auf der Spielemesse E3 mit Ken Levine und Timothy Gerritsen zusammengesetzt und sie über das ein oder andere ausgequetscht. Also: sofort an den nächsten Kiosk, das Mag kaufen und lesen.

Weiterlesen ...