Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Ein paar Gedanken zu Metal Gear Solid 5

Weil ich gerade Chefredakteur spielen darf, konnte ich dieses Jahr leider nicht an der GDC in San Francisco teilnehmen. Mist! Denn ausgerechnet dieses Jahr fand eine der skurrilsten Enthüllungen statt: Hideo Kojima hat Metal Gear Solid 5 enthüllt. Das heißt einen Teil davon – aber irgendwie doch alles. Denn schon im August 2012 hatte Kojima Metal Gear Solid: Ground Zeroes vorgestellt. Ein Open-World-Game, das sich um Big Boss dreht. Im Februar wurde dann auf den Spike Awards The Phantom Pain enthüllt: angeblich das Game eines schwedischen Entwicklers namens Moby Dick Games, das unter Führung von einem Joakim Mogren entsteht. Dabei sieht das Game erstaunlich nach Metal Gear aus – enthält viele Anspielungen und Referenzen zum MGS-Universum. Doch Kojima selbst sagte: er wisse von nichts, er habe zwar auch Parallelen entdeckt, habe aber nichts damit zu tun. Ein Narrenspiel!

Weiterlesen ...

Broken Age

Tim Schafers Double Fine Adventure hat nun einen richtigen Namen: Broken Age heißt es, das hat Tim auf der PAX-Messe verraten. Dazu wurde auch endlich etwas zur Story offenbart. Im Kickstarter-finanzierten Game geht’s um einen Jungen, der auf einem Raumschiff lebt. Und ein Mädel, das von den Bewohnern ihres Dorfes einem Meeresungeheuer geopfert werden soll. Beide wollen aus ihren bisherigen Leben fliehen und damit dem Schicksal entkommen. Hach. Ich kann's kaum erwarten.

Weiterlesen ...

Links und Lesetipps 17. März '13

Die Deutsche Bahn will die Reisedaten ihrer Kunden verkaufen, das sagt Spiegel Online. Die Bahn sagt, das sei Unfug.

Das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff soll eingestellt werden – und zwar gegen Zahlung einer Geldauflage.

Mit Tomb Raider hat Square Enix der Tomb-Raider-Reihe einen passablen Neustart verpasst, der mich über die Spielzeit immer wieder an die Uncharted-Serie erinnerte. Kotaku hat nun den konkreten Vergleich der beiden gemacht.

It can be a bit difficult to talk about the new Tomb Raider without also talking about Uncharted. Naughty Dog's PS3 series has always had a lot of Tomb Raider in its DNA, and Crystal Dynamics' new Lara Croft adventure has clearly been taking notes from Uncharted.

Ein US-Millionär hat in den Rocky Mountains einen Schatz versteckt, auf dass jemand ihn finde und dadurch zum reichen Mann wird. Eine Schatzkarte gibt’s nicht, nur ein merkwürdiges Gesicht, dass seinen Standort verraten soll.

Riesige Sonnenschirme in der Arktis und Antarktis könnten die eisigen Polarkappen retten.

Der CIA wollte Katzen mittels Bio-Implantaten zu Spionen machen, schreibt io9.
In the 1960s, the Central Intelligence Agency recruited an unusual field agent: a cat. In an hour-long procedure, a veterinary surgeon transformed the furry feline into an elite spy, implanting a microphone in her ear canal and a small radio transmitter at the base of her skull...

Die Erfinder von Akte X arbeiten an einer neuen Serie namens Occult. Und deren Handlung klingt schon sehr nach Akte X.

Schon vor einem Jahr hat Malte über die sterbenslangweilige deutsche Fernsehkultur nachgedacht. Und es ist nicht besser geworden. Vielleicht sollte ich mal was zu schreiben … später.

Was ist Half Life's Gordon Freeman überhaupt für ein Kerl? Eine Charakteranalyse.

Es gibt einen Wikipedia-Artikel über die Entwicklung von Spore – ein Game, dem ein großartiges Konzept zu Grunde liegt, das letztlich aber nur gut wurde.

Am letzten Donnerstag hab ich das erste Mal ein Blackberry Z10 in the wilde gesehen. Der Typ hat mit dem Phone geredet, weshalb ich ihn nicht auf das Telefon ansprechen mochte. Die FAZ hat hier einen Artikel zum Z10.

Weiterlesen ...

Der Hitchhiker’s Guide, die Smartphones, die Wikipedia und ich

Ich habe Ford Prefect immer beneidet. Diesen froody Typ aus Douglas Adams' Per Anhalter durch die Galaxis, der den britischen Stubenhocker Arthur Dent kurz vor der Zerstörung der Erde auf eine irrsinnige Reise durch das All mitnimmt. Ford ist ein Weltenbummler, ein interstellarer Reisender. Eben ein Anhalter im Kosmos, der seinen Daumen hebt und sich Lichtjahr für Lichtjahr, Parsec für Parsec auf Raumschiffen durch die weiten der Galaxie hangelt. Wobei natürlich verdammt viel schief läuft, was nicht zu Letzt seinem Halbcousin und Präsdient der Galaxis Zaphod zu verdanken ist. Während der eher unfreiwillig mitgezerrte Arthur dabei eigentlich dauerhaft kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht, ist Ford stets so gelassen, wie ein Amsterdamer Coffee-Shop-Verkäufer. Selbst im Angesicht des sicheren Todes ist er die Ruhe in Person und versucht sich mit einer gelassenen Verhandlung aus der Affäre zu ziehen. Und weiss er selbst nicht weiter, dann hilft ihm sein Reiseführer: eben das titelgebende Büchlein Per Anhalter durch die Galaxis - The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy! So ein Teil wollte ich, als ich die Bücher in meiner Jugend las, immer haben.

Weiterlesen ...

Gute deutsche Podcasts



Hey! Dieses Blog wird jetzt an anderer Stelle fortgeführt. Die aktuelle Liste gibt es hier: NEIN JA ERLEDIGT LOS!

http://neinjaerledigtlos.tumblr.com/post/132234247527/gute-deutsche-podcasts

Während ich vor einigen Wochen kränkelnd im Bett lag, mochte ich mich mich weder mit dem deutschen Privatfernsehen geißeln, noch die tausendste Hitler- oder Zweiter-Weltkrieg-Doku auf Phoenix schauen. Stattdessen stöpselte ich die Kopfhörer ein und lauschte das Dutzend angesammelter Podcasts auf meinem iPod Touch weg. Und, wie's so ist, kam ich dabei auf die glorreiche Idee, mal eine Liste guter deutscher Podcasts anzulegen. Solche gibt’s sicher schon zu Hauff, ist mir aber egal. In diesem Sinne: viel Spaß!

Weiterlesen ...

Links und Lesetipps 3. März '13

Irgendwo ganz hinten im Schrank hab' ich Die vierte Art gefunden. Ein Filmchen, das ich deutlich besser in Erinnerung hatte, das aber auch nicht so furchtbar ist, wie manche meinen. Darum geht’s um die Bewohner des Nests Nome in Alaska, dessen Einwohner von Aliens entführt werden – die Macher des Films behaupten dabei, dass das alles sogar einen wahren Kern habe. Das ganze ist natürlich in Wahrheit schrecklicher Quatsch, der den Nomern nach Anlaufen des Film auch etwas Ärger bereitete. Denn die bekamen laufend Anrufe von UFO-Fans, die von den Einwohnern wissen wollten, was Sache ist. Na gut, so ganz stimmt das auch nicht: tatsächlich sind in Nome und Umgebung so einige Leute verschwunden – und das FBI hat in diesen Fällen ermittelt. Doch handelte es sich dabei hauptsächlich um Leute, die aus kleineren Dörfern der Umgebung nach Nome wanderten. Sich dabei verliefen, einen Unfall hatten oder einfach besoffen einen Hang hinterunterstürzten oder erfroren.

The movie is portraying something like the 'Blair Witch Project,' and we're just hoping the message gets out that this is supposed to be for entertainment.

Weiterlesen ...